Home
Aktuelle Bilder
Hauptverein
Erste nach Vorrunde auf Relegationsplatz

Zum Abschluss in Möglingen verloren

 

Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga hat sich die Erste in der Vorrunde mit 5:13 Zählern auf Platz 8 eingereiht, was am Saisonende die Abstiegsrelegation bedeuten würde. Es wurde die erwartet schwere Saison für das Team, wobei mit etwas mehr Glück durchaus eine bessere Platzierung möglich gewesen wäre.

Für die Erste war klar, dass die Saison 2017/2018 in der höheren Spielklasse – die von den Verantwortlichen im Bezirk wieder einmal deutlich stärker besetzt wurde als die Parallelklasse – von Beginn an im Zeichen des Abstiegskampfes stehen würde. Letztlich konnte das Team aber oft in einer besseren Besetzung antreten, als vor der Runde erwartet, zumal der langzeitverletzte Michael Ladu erfreulicherweise bereits zur Mitte der Vorrunde sein Comeback feiern konnte.

Während die Erste gegen die Topmannschaften aus Asperg (1:9), Kornwestheim (1:9) und Löchgau (2:9) sowie auch gegen Steinheim (2:9) chancenlos blieb, konnte man gegen die übrigen Gegner gut mithalten. So gelang bereits am zweiten Spieltag der erste Sieg beim Abstiegskonkurrenten TSV Hochdorf, und das mit 9:3 sogar recht deutlich. Ebenfalls keine Mühe hatte man im Lokalderby gegen den Tabellenletzten, TTC Bietigheim-Bissingen VII (9:4). Im Heimspiel gegen den TTV Ingersheim, gegen den man sich ebenfalls etwas ausgerechnet hatte, schlug dann aber das Pech zu: trotz 7:6-Führung musste das Team am Ende noch eine 7:9-Niederlage verdauen. Quasi ausgleichende Gerechtigkeit gab es dafür im Auswärtsspiel beim stärker eingeschätzten TV Großbottwar, wo der TSV während der gesamten Dauer der Begegnung einem Rückstand hinterherlaufen musste, ehe im Schlussdoppel – nach 0:2-Satzrückstand – doch noch ein 8:8-Unentschieden erkämpft wurde.

Auf diese Weise hatte sich die Erste bereits 5 Zähler erkämpft und hatte so am letzten Spieltag beim Tabellenvorletzten TV Möglingen die Chance, einen deutlichen Abstand zu den Abstiegsrängen herzustellen. Obwohl das Team erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung angetreten war, lief es leider an diesem Sonntagmittag in der kalten Möglinger Halle so gar nicht für den TSV. Ein Rückstand in den Doppeln sowie der Verlust aller drei Fünfsatzspiele des Tages waren symptomatisch. Und dennoch war die Chance zumindest auf ein Unentschieden da, denn bei lediglich einem Punkt mehr hätte das starke hintere Paarkreuz mit Fischer und Ritter noch einmal ran gedurft... Aber hätte, wäre, wenn – am Ende stand ein 4:9.

So überwintert die Erste mit 5:13 Punkten auf dem Relegationsrang acht, bei nur einem Zähler Vorsprung auf den ersten Absteiger Möglingen. Doch da die untere Tabellenhälfte sehr eng beisammen liegt, ist auch nach oben noch einiges möglich – der Abstand zu Rang fünf beträgt lediglich drei Punkte. Das Ziel für die Rückrunde lautet also, die durchaus vorhandenen Chancen noch besser zu nutzen, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern.

Geschrieben von Hartmut Hirsch am 13.12.17 10:30

Voriger Artikel - Nächster Artikel
Geschäftsstelle

TSV-Geschäftsstelle
Schwarzwaldstr. 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142/43561
Fax 07142/913228
info@tsvbietigheim.de

Ă–ffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag
09:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag
15.00 bis 18.30 Uhr