Home

Hier der Bericht von Hans Foetschl über unser erfolgreiches Team:

 

Die Männer 60 des TSV Bietigheim unter den besten acht in Deutschland.

 

In Kubschütz, bei Bautzen, fanden am 4. und 5. August die Deutschen Meisterschaften der Senioren in der Altersklasse M60 statt. Auf der herrlichen Anlage des SV Kubschütz trafen sich 11 Vereine aus ganz Deutschland die sich als Landesmeister qualifiziert hatten.

Mit dabei auch der TSV Bietigheim als Württembergischer Meister in dieser Altersklasse.

Der TSV Bietigheim hatte es in der Vorrunde mit den Mannschaften von Bayer Leverkusen,

TV Schluttenbach, SV Walddorf, TSV Stelle und dem ESV Rosenheim zu tun.

Schon im ersten Spiel gegen Leverkusen zeigte der TSV dass man auch mit den Großen

mithalten kann. Beide Sätze gingen denkbar knapp mit 9:11 und 11:13 verloren.

Im zweiten Spiel gegen Schluttenbach hatte der TSV sogar 2 Satzbälle die er aber nicht verwerten konnte. Am Ende gab es auch hier eine 11:13 und 8:11 Niederlage.

Das dritte Spiel brachte dann den ersten Punkt für den TSV. Gegen Walddorf stand es am Ende nach Sätzen 1:1 wobei jede Mannschaft mit 11:9 einen Satz für sich entscheiden konnte. Für das vierte Spiel hatte sich der TSV viel vorgenommen konnte es aber gegen die starke Mannschaft aus Stelle nicht umsetzen. Mit 9:11 und 9:11 gab es leider wieder eine denkbar knappe Niederlage. Mit dem ESV Rosenheim hatte es das Team des TSV im fünften und letzten Vorrundenspiel mit einem absoluten Top-Favoriten zu tun. Und hier zeigte der TSV sein bestes Spiel. Mit 8:11 ging der erste Satz noch an Rosenheim. Im zweiten Satz spielte der TSV aus einer sicheren Abwehr gut nach vorne und konnte diesen mit 11:8 für sich entscheiden. 2 Punkte aus der Vorrunde reichten letztendlich aber nur für die Platzierungsspiele von Platz 7-11, die am Sonntag ausgetragen wurden.

Diese begannen für den TSV recht verheißungsvoll. Gegen die TSG Tiefenthal wurde der erste Satz mit 11:8 gewonnen. Leider konnte die Mannschaft das Niveau nicht halten und verlor darum den zweiten Satz mit 7:11. Im letzten Platzierungsspiel gegen DJK Berlin spielte die Mannschaft nochmals konzentriert und gewann sicher in zwei Sätzen mit 11:6 und 11:5. Damit konnte der TSV Bietigheim in einem starken Teilnehmerfeld, das mit vielen ehemaligen Bundesligaspielern gespickt war, einen hervorragenden 8. Platz belegen.

Folgende Spieler waren für den TSV Bietigheim im Einsatz:

Bernhard Härle, Jürgen Ruof, Dieter Späth, Rudolf Aupperle, Rainer Keller,

Wilfried Knecht und Walter Haller.

 

Eine Bildergalerie wird noch eingestellt.

Geschrieben von Werner Schmid am 07.08.18 22:19

Mit dem erstmaligen Gewinn der Württenbergischen Meisterschaft M60 haben sich die TSV-Faustballer für die DM im sächsichen Kubschütz am 04./05.08.2018 qualifiziert. Dort treffen sie in der Vorrunde in der Gruppe B auf die Mannschaften 

aus Leverkusen, Rosenheim, Walddorf, Stelle und Schlutterbach.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Spieler Bernhard Härle, Jürgen Ruof, Rainer Keller, Dieter Späth, Rudolf Aupperle, Wilfried Knecht und Walter Haller.

Geschrieben von Werner Schmid am 28.07.18 17:00

Am vergangenen Mittwoch hatten die Faustballer Besuch von der Bietigheimer Zeitung. Daraus resultierte ein durchaus gelungener Zeitungsbericht über unsere Abteilung in der Samstagsausgabe. Einziger Fehler (nicht von uns so vorgegeben): Den 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften erreichte der TSV nicht bei den M35, sondern bei den M55..........

Geschrieben von Werner Schmid am 17.06.18 22:00

Beim ersten Spieltag am 12.06.2018 in Stuttgart Rohr gelang der M60 souveräne Siege gegen Denkendorf und den VFB Stuttgart. Gegen den TSV Schwieberdingen gab es nach einem spannenden Spiel ein 1:1 Unentschieden. Somit führen beide

Mannschaften mit 5:1Punkten die Tabelle an.

Weiter geht es am 22.06.2018 um 18:00Uhr in Denkendorf. Wir drücken den Mannen um Spielertrainer Bernhard Härle die Daumen, das es

Geschrieben von Werner Schmid am 17.06.18 21:50

19:1 Punkte nach 3 Spieltagen, somit ungeschlagen erneut Gaumeister: Der TSV Bietigheim ist bei den M45 in der Gauliga das Maß aller Dinge und dominiert diese

Liga. Beim 3.Spieltag in Gärtringen erreichten die Bietigheimer Faustballer 7:1 Punkte und holten somit zum 3. Mal nacheinander  den Titel. Herzlichen Glückwunsch an die Mannen um Oldie Joachim "Moritz" Hübner. Neben ihm waren in Gärtringen noch Kurt Frey, Rudolf Aupperle, Dieter Späth und Neuzugang Rainer Keller mit dabei.

Zum Meisterteam gehören noch die an den vorausgegangen Spieltagen eingesetzen Spieler Bernhard Härle, Werner Schmid, Harald Fees und Karl-Heinz Fessler.

Geschrieben von Werner Schmid am 17.06.18 21:30

(1) 2 3 »
Geschäftsstelle

TSV-Geschäftsstelle
Schwarzwaldstr. 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142/43561
Fax 07142/913228
info@tsvbietigheim.de

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag
09:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag
15.00 bis 18.30 Uhr