Home
Aktuelle Bilder
Hauptverein

Gegen Unterhaugstett im ersten Durchgang mussten die Bietigheimer verletzungsbedingt erneut früh auf Angreifer Tobias Rommel verzichten. In der Folge hatten es die Bietigheimer schwer zu Punkten und mussten sich trotz aller Mühe mit 0:3 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel zeigte sich der TSV dann nochmal von einer anderen Seite. Neben glanzvollen Aktionen in Abwehr und Angriff sorgte die gute Stimmung auf und abseits des Spielfelds für einen souveränen 3:0 Sieg gegen Waldrennach. Zuspieler Simon Rommel zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden: „Das waren heute wichtige Punkte. Alle Spieler haben mitgezogen und alles gegeben, gerade nach dem ersten Spiel war das die große Schwierigkeit. Heute zwei Punkte mitgenommen zu haben stimmt uns sehr positiv für die zweite Saisonhälfte im neuen Jahr.“ Der TSV liegt mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Platz 5.

 

Bericht Simon Rommel

 

Geschrieben von Werner Schmid am 26.12.21 10:35

An Spieltag 3 der Landesliga Nord traf der TSV in Sachsenheim auf die Teams von Malmsheim und Stammheim. Ohne die Abwesenden Kolja Meyer und Robert Weinberger tat sich der TSV nach erfolgreichem ersten Satz gegen die Malmsheimer unerwartet schwer. Am Ende konnten die Bietigheimer einen Punkt verbuchen.  Im zweiten Spiel gegen Stammheim waren die Bietigheimer ebenfalls im ersten Satz erfolgreich. Im Verlauf des zweiten Satzes mussten die Bietigheimer die Aufstellung verletzungsbedingt anpassen, in Folge dessen verloren die Bietigheimer die verbleibenden 3 Sätze unglücklich knapp.

Am 19. Dezember folgt in Sachsenheim ab 10.00 Uhr der letzte Landesligaspieltag der Männer 1 für dieses Jahr. Hier treffen die Bietigheimer auf Unterhaugstett und Waldrennach und können bei Siegen deutlich Boden gut machen.

Aktuelle Tabelle nach dem 3. Spieltag:

 

Geschrieben von Werner Schmid am 16.12.21 19:40

Nach einem erfolgreichen Spieltag in der heimischen Ellentalhalle ging es für die Männer 1 des TSV dieses Wochenende nach Bad Liebenzell. Mit dem TV Unterhaugstett und dem TSV Waldrenach warteten hier gleich zwei hochkarätige Gegner,  die beim ersten Spieltag mit einer Ausbeute von 3 und 4 Punkten auf sich aufmerksam machen konnten.

Im ersten Durchgang gegen den TV Unterhaugstett tat sich der TSV von Anfang an schwer und fand nicht den richtigen Weg ins Spiel. Während Unterhaugstett mit grandiosen Abwehr- und Angriffaktionen aufspielte, mussten die Bietigheimer immer weiter den Druck und das Risiko erhöhen um den Anschluss zu halten. Auch eine furiose Aufholjagd im zweiten Satz konnte am Ende leider nicht die 3:0 Niederlage verhindern. Trainer Tobias Rommel brachte das Spiel nach Ende des dritten Satzes auf den Punkt:  „Die waren heute einfach eine Stufe besser als wir, da hätten wir nur mit einer besseren Tagesform mithalten können.“

 

Im zweiten Durchgang gegen Waldrenach konnten die Bietigheimer dann viel von dem zeigen,  was im ersten Spiel gefehlt hat. Die Stimmung auf dem Platz brachten mit viel Durchschlagskraft im Angriff und stabilem Rückhalt aus der Abwehr die perfekte Mischung für den TSV. Obwohl alle drei Sätze eng umkämpft waren,  hatten die Bietigheimer am Ende immer die Nase vorn und konnten souverän die 2 Punkte mitnehmen.

Der TSV steht nun mit 5 Punkten auf Tabellenplatz 4 der Landesliga Nord.

 

 

Bericht Simon Rommel

Geschrieben von Jan Bodmer am 02.12.21 22:20

Der für den 28.11.2021 geplante Rückrundenspieltag der Männer 60 in Denkendorf wurde coronabedingt kurzfristig abgesagt. Nach Rücksprache mit den Vereinen wurde der TV Bietigheim, der am letzten Spieltag in Bietigheim alle fünf Spiele gewann, durch den Staffelleiter zum Württembergischen Meister ernannt. Herzlichen Glückwunsch an die M60 zum erneuten Titelgewinn.

 

Nach nur einem Spieltag Württembergischer Meister in der Verbandsliga M60:

Wir gratulieren Wilfried Knecht, Werner Schmid, Karl-Heinz Fäßler, Dieter Späth, Rudolf Aupperle, Jürgen Ruoff, Walter Haller

Mannschaftsfoto_November 2021

Geschrieben von Werner Schmid am 28.11.21 21:10

So kann es weitergehen. Beim Auftakt am ersten Spieltag der neuen Hallensaison 2021/2022 am letzten Wochenende in der Gymnasiumsporthalle am Ellental starteten alle drei TSV-Mannschaften erfolgreich in die neue Saison. 

Den Auftakt machten am Samstag die M45, die aufgrund der Absage des TV Oberndorf nur mit 3 Mannschaften starteten und deshalb eine Doppelrunde spielten. Es gab gegen des TSV Gärtringen zwei glatte 2:0 Siege. Schwieriger war es gegen die CVJM Flacht,  wo in hart umkämpften Spielen jeweils im dritten Satz der 2:1 Sieg nach Sätzen gelang. Schockmomente gab es, als innerhalb kürzester Zeit sowohl Andrea Hegel-Neumann und auch Ihr Mann Frank wegen Zerrungen ausgewechselt werden mussten. Beide fallen wohl länger längerfristig aus. Wir wünschen Andrea und Frank an dieser Stelle gute Besserung und eine schnelle Genesung. 

Es spielten: Andrea Hegel-Neumann, Frank Neumann, Harald Fees, Rudolf Aupperle, Walter Haller, Dieter Späth, Jürgen Ruoff

Nach dem erfolgreichen Start der M45 am Samstag wollten am Sonntagmorgen die M60 natürlich ebenfalls gut in die neue Hallenrunde starten. Fraglich war der Einsatz von Schlagmann Karl-Heinz Fäßler und Hintermann Winfried Knecht, die ebenfalls mit Verletzungen zu kämpfen haben. Die M60 konnten ebenfalls alle 5 Spiele gewinnen und zeigten dabei eine sehr souveräne Mannschaftsleistung. Lediglich der ersten Satz gegen die starken Schwieberdinger ging mit 11:9 sehr knapp aus, die anderen Spiele gegen Gechingen, Stammheim, Denkendorf und den VFB Stuttgart konnten jeweils mit 2:0 Sätzen deutlich gewonnen werden. Schlagmann Karl-Heinz Fäßler konnte die ersten beiden Spiele am Schlag spielen und wechselte im dritten Spiel gegen Stammheim mit Jürgen Ruoff. Abwehrspieler Wilfried Knecht wurde im vorletzten Spiel noch eingesetzt, allerdings war er doch von seiner Verletzung gehandicapt und hat jetzt mitgeteilt, dass er für dieses Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Nach dem ersten Spieltag liegen die M60 in der Tabelle mit 10:0 Punkten deutlich vorne und können bereits am nächsten Sonntag in Denkendorf ihren Titel als Württembergischer Meister M60 verteidigen. 

Es spielten: Karl-Heinz Fäßler, Walter Haller, Dieter Späth, Rudolf Aupperle, Jürgen Ruoff, Wilfried Knecht und Werner Schmid

Ein absolutes High-Light waren die Spiele der M1 in der Landesliga. Im ersten Spiel gelang gegen den TV Vaihingen Enz ein glatter 3:0 Sieg. Auch gegen den TV Ochsenbach lief es in den ersten beiden Sätzen rund, beide konnten gewonnen werden. Im dritten Satz kamen die Ochsenbacher besser ins Spielt und konnten diesen Satz gewinnen. Auch der vierte hart umkämpfte Satz ging an Ochsenbach, so dass dieses Spiel letztendlich mit 2:2 ausging.  Nach den gezeigten Leistungen ist es der M1 auf jeden Fall zuzutrauen, um den Titel und damit um den Aufstieg in den Verbandsliga mitzuspielen. Es ist schon bewundernswert, welches hohe spielerische Niveau die Mannschaften in der M1 Landesliga zeigen. Der nächste Spieltag der M1 findet bereits am 28.11.2021 um 14:30 in Bad Liebenzell statt.

 

Es spielten:  Daniel Wörsinger, Jan Wörsinger, Tobias Rommel, Kevin Krimmel, Manuel Krott, Kolja Meier.

Geschrieben von Jan Bodmer am 25.11.21 20:30

« 1 ... 3 4 5 (6) 7 8 9 ... 18 »
Geschäftsstelle

TSV-Geschäftsstelle
Schwarzwaldstr. 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142/43561
Fax 07142/913228
info@tsvbietigheim.de

Öffnungszeiten:
Di + Do  09:00 bis 12:00 Uhr
Mi + Do 15.00 bis 18.30 Uhr