Home
Danke!
Unser TSV
Waldfest
Newsletter

Tragen Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten alle TSV-News.
Social Media
Aktueller Kursplan
Freiwilliges Soziales Jahr
Mitgliederzahlen im TSV und im SportQuadrat steigen wieder

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des TSV 1848 Bietigheim e.V. konnte der 1. Vorsitzende Günter Krähling 41 Mitglieder im Vereinsheim begrüßen. Nachdem es in den vergangenen beiden Jahren coronabedingt zu einem Ausfall beziehungsweise Terminverschiebungen gekommen war, fand die Versammlung nun wieder planmäßig im ersten Quartal des Jahres statt.

 

In seinem Bericht ging Krähling zunächst auf die umfangreiche Gremienarbeit seit der letzten Mitgliederversammlung vor rund sechs Monaten ein. Er lobte in diesem Zusammenhang die engagierte und konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten, die insbesondere während der Pandemie „zu sehr guten Lösungen für die einzelnen Abteilungen sowie den Gesamtverein geführt hat“. Der sportliche Teamgedanke werde hier auf allen Ebenen gelebt.

 

Sehr schwierig gestalte sich weiterhin die Sporthallen-Situation. Die untere Halle der Viadukt-Sporthalle wird seit fast einem Jahr, das Liederkranzhaus seit gut einem Vierteljahr als Test- und Impfzentrum genutzt - Ende jeweils offen. Dennoch konnten hier durch die Flexibilität der Stadt und der betroffenen Abteilungen akzeptable Lösungen gefunden werden. Erschwerend wirke sich auch weiterhin aus, dass sich die Fertigstellung der neuen Turnhalle der Hillerschule nochmals verzögert und dadurch zusätzliche Kapazitäten fehlen.

 

Und dennoch läuft der Sportbetrieb auf Hochtouren. Insgesamt werden im TSV laut Krähling 445 Trainingsstunden pro Woche angeboten, wobei hier nur die Stunden gezählt seien, in denen Mannschaften, Gruppen oder Kurse trainieren. Individualstunden im Tennis oder im SportQuadrat seien dabei nicht enthalten.

 

Neben dem laufenden Übungsbetrieb hob Krähling auch einige sportliche Highlights hervor. Hierbei erwähnte er die Handballfrauen der SG BBM, die seit 40 Spielen ungeschlagen sind und sowohl die Deutsche Meisterschaft als auch den Deutschen Pokal in Reichweite haben.

 

Nach der Ausrichtung eines Badminton-Junioren-Länderspiels im November 2019 wurde der Badminton-Abteilung des TSV für den 12. September 2022 die Ausrichtung eines A-Länderspiels zwischen Deutschland und Schottland angeboten. Die finale Entscheidung, ob der Verein dieses Event nur eine Woche nach dem Pferdemarkt stemmen kann, ist allerdings noch nicht gefallen.

 

Die Sportlerehrungen der Stadt sind seit 2020 ausgefallen, wie 2021 sollen auch 2022 in einer Kurzehrung nur die Herausragenden (Steelers und SGBBM Frauen) persönlich geehrt werden. Die vereinsinterne Ehrungsmatinee für Sportlerinnen und Sportler, für langjährige Treue zum Verein oder für vorbildliches ehrenamtliches Engagement fand letztmals im Jahr 2019 statt. Günter Krähling hofft, dass im Frühsommer 2022 alle Ehrungen nachgeholt werden können. Der Ältestenrat habe bereits mit der Planung begonnen.

 

Nachdem die traditionellen TSV-Veranstaltungen Waldfest sowie die Pfeilerschenke am Pferdemarkt in den vergangenen beiden Jahren ebenfalls ausfallen mussten, ist Krähling für das Jahr 2022 optimistisch. „Die Planungen laufen bereits“, so der Vereinsvorsitzende. Gleiches gelte auch für die TSV-Weinprobe. Eine Senioren-Wanderung stehe für das laufende Jahr ebenfalls im Terminkalender. Allerdings werde noch ein Nachfolger für Organisator Dieter Merkle gesucht, der die Wanderungen jahrzehntelang organisierte.

 

Mitgliederversammlung 2022

 

Die Mitgliederzahl hat sich auch im letzten Jahr positiv entwickelt. Zwar ist man noch weit vom bisherigen Höchstwert aus 2020 (4.773 Mitglieder) entfernt, mit derzeit 4.565 Mitgliedern ist der TSV Bietigheim aber schon wieder auf einem guten Weg. Das SportQuadrat feiert unterdessen sein 5-jähriges Bestehen. Nachdem die schwierige Phase der Pandemie gemeinsam erfolgreich überstanden wurde, richtete Krähling auch hier den Blick nach vorne. Das Team um Leiter Volker Scholz habe viele Ideen zum Jubiläum im Mai und zur weiteren Entwicklung.

 

Zwar konnte die Kürzung der Sportförderung der Stadt in diesem Jahr abgewendet werden, trotzdem erschwere die Zurückhaltung der Stadt bei freiwilligen Leistungen, wie beispielsweise dem Sportstättenbau, den Sportvereinen die tägliche Arbeit. Sporthalle und Hallenbad als Projekte, deren Notwendigkeit vor Corona unbestritten war, sind auf dem Prüfstand oder auf unbestimmte Zeit verschoben. „Das tolle Attribut Sportstadt ist in der Spitze durch die Steelers und die SGBBM sicher verdient und lässt sich nach außen gut vermarkten - im Innern kämpft der TSV aber weiterhin mit Kleinigkeiten, die einem erfolgreichen Vereinssport in den Weg gestellt werden“, so Krähling. 

 

Abschließend blickte der 1. Vorsitzende noch auf das 175-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2023. So gäbe es schon viele Ideen, wie dieses Jubiläum gefeiert werden kann. Rund um einen offiziellen Festakt, der aber auch „einigermaßen locker“ begangen werden soll, werde es ergänzende Veranstaltungen geben.

 

Im Anschluss an Krählings Bericht präsentierte Hauptkassier Peter Knoll das Rechnungsergebnis des Jahres 2021 und den Haushaltsplan für das laufende Jahr 2022. Kassenprüferin Kerstin Hart bescheinigte eine tadellose Buchführung und schlug die Entlastung vor. Diese führte der TSV-Ehrenvorsitzende Hans Noller durch. Er dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit und empfahl ebenfalls die Entlastung, welche einstimmig für alle Vorstandsmitglieder erfolgte.

 

Die anstehenden Wahlen wurden von Edgar Springer geleitet. Jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden der erste Vorsitzende Günter Krähling sowie die bisherigen Vorstandsmitglieder Peter Knoll, Harald Eigel und Steffen Claus.

 

Für die Ämter als Beisitzer wurden Tobias Enchelmaier, Lilo Hahn und Willi Wachtler wiedergewählt. Auch Wirtschaftsführer Axel Schäffer sowie die Kassenprüfer Albrecht Geckeler und Kerstin Hart wurden in ihren Ämtern durch die Wahl der Mitglieder bestätigt. Axel Westram (Liegenschaften) und Uwe Sauerbrey (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) fungieren weiterhin als Beauftragte des Vorstands.

 

Einstimmig bestätigt wurden auch die neu gewählten Abteilungsleitungen. Die Jugendleitung besetzen Jule Westram, Svenja Schelling und Sandra Knopf. Dem Ältestenrat gehören Edgar Springer (Vorsitzender), Peter Clauß, Albrecht Geckeler, Lilo Hahn und Birgit Nägele an. Nach rund anderthalb Stunden schloss Krähling die diesjährige Hauptversammlung.

 

Text: Uwe Sauerbrey

Foto: Stephanie Krzok

Geschrieben von Jan Bodmer am 28.03.22 08:00

Voriger Artikel - Nächster Artikel

Geschäftsstelle

TSV-Geschäftsstelle
Schwarzwaldstr. 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142/43561
Fax 07142/913228
info@tsvbietigheim.de

Öffnungszeiten:
Di + Do  09:00 bis 12:00 Uhr
Mi + Do 15.00 bis 18.30 Uhr

SportQuadrat

SportQuadrat
Das Sportvereinszentrum des TSV 1848 Bietigheim e.V.
Schwarzwaldstr. 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142/7899560
sportquadrat@
tsvbietigheim.de


Öffnungszeiten:
Mo + Mi 08.00 bis 22.30 Uhr
Di  + Do 07.00 bis 22.30 Uhr
Fr  08.00 bis 22.00 Uhr
Sa 10.00 bis 19.00 Uhr
So 09.00 bis 18.00 Uhr

Termine


22.05.2022, 10.00 - 18.00 Uhr

Tag der offenen Tür

SportQuadrat


11.06.2022, 9.00 Uhr

Ausflug Frauengymnastik

nach Ulm mit Altstadtführung

Einladung