Home
Danke!
Unser TSV
Waldfest
Newsletter

Tragen Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten alle TSV-News.
Social Media
Aktueller Kursplan
Freiwilliges Soziales Jahr
Mitgliederversammlung: Großer Bedarf an neuem Hallenraum

Mit einem kurzen Rückblick auf die vielen erfolgreichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr eröffnete Günter Krähling die Mitgliederversammlung 2014 des TSV 1848 Bietigheim e.V., die am vergangenen Freitagabend im Vereinsheim stattfand. Der 1. Vorsitzende dankte dabei allen Organisatoren und Helfern, die Garant für ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr gewesen seien, in dem der TSV unter anderem die Indiaca-Weltmeisterschaften ausgerichtet hatte. Neben den anstehenden Wahlen stand dieses Jahr ein Thema besonders im Mittelpunkt des Interesses: die Vereinsführung informierte die Versammlung unter anderem über den aktuellen Planungsstand des Sportvereinszentrums.

 

„Das Sportvereinszentrum stellt keine Konkurrenz zu kommerziellen Fitnessstudios dar“, betonte Krähling in seinem Jahresbericht. „Wir planen ein gemeinnütziges Projekt mit einer Bewegungslandschaft für den Kleinkind- und Vorschulbereich sowie einen Fitnessbereich für den Breitensport.“ Der Verein habe im Gegensatz zu kommerziellen Anbietern nicht das Ziel, gewinnorientiert zu arbeiten und behalte somit selbstverständlich seinen gemeinnützigen Status.

 

Bereits seit zwei Jahren befasst sich die Vereinsführung des TSV mit dem Bau eines vereinseigenen Sportvereinszentrums. Nach einer Untersuchung der Marktsituation in Bietigheim-Bissingen wurden in weiteren Schritten der Standort, die Raumplanung und die Wirtschaftlichkeit bearbeitet. Sobald genaue Pläne und Zahlen vorliegen, sollen die Mitglieder, der Gemeinderat, andere Vereine und die Öffentlichkeit über Projektdetails informiert werden, ehe bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein Grundsatzbeschluss gefasst werden kann.

 

Krähling ist sich sicher, dass im Hinblick auf die Veränderungen in Bietigheim-Bissingens Schullandschaft sowohl das neue Vereinszentrum des TSV als auch die von der Stadt geplante Ballsporthalle dringend benötigt werden. Immer mehr Schulen gingen in den Ganztagesbetrieb und nützten ihre Sporthallen deshalb bis in den späten Nachmittag hinein. Dadurch fielen nach und nach Belegungszeiten für die Vereine weg, so der Vereinsvorsitzende. Durch den Bau eines Sportvereinszentrums und einer Ballsporthalle würden neue Hallenressourcen frei, und zwar für alle Vereine in Bietigheim-Bissingen.

 

Dennoch müsse in der öffentlichen Wahrnehmung eine strikte Abgrenzung zwischen dem Sportvereinszentrum und der Ballsporthalle gezogen werden. „Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun“, so Krähling. Während das TSV-Projekt zur Schaffung von vereinseigenem Hallenraum und der Anpassung des Sportangebotes an gesellschaftliche Entwicklungen diene, werde die Ballsporthalle in erster Linie für den Schulsport sowie den Trainingsbedarf der Schüler-, Jugend- und Aktiven-Mannschaften und den Spielbetrieb der Bundesligamannschaften der Handballer der SG BBM Bietigheim benötigt.

 

In seinem Jahresbericht stellte Krähling wie gewohnt auch die aktuelle Mitgliederentwicklung vor. Erfreulich: im Dezember 2013 hat der TSV erstmals die Grenze von 4.000 Mitgliedern überschritten. Nach wie vor stellt der Bereich Turnen mit 40 Prozent aller Mitglieder die größte Abteilung, es folgen die Sparten Frauengymnastik (15 Prozent) und Handball (12 Prozent).

 

Peter Knoll hatte ebenfalls nur positives zu berichten. Nach wie vor stehe der TSV wirtschaftlich sehr gut da, betonte der Vorsitzende für Verwaltung und Finanzen. Unterstrichen wurden sein ausführlicher Bericht und seine Zahlen zur Kassenlage durch die beiden Kassenprüfer Albrecht Geckeler und Walter Sieger, die sowohl der Hauptvereinskasse als auch den elf Abteilungskassen erneut einwandfreie Führung bescheinigten.

 

Hans Noller, Ehrenvorsitzender des TSV, würdigte in einer kurzen Ansprache die „hervorragende Arbeit“ des Vorstands, der von der Versammlung einstimmig entlastet wurde. Ein besonderer Dank galt hierbei Bernd Pfitzenmaier, der nach vielen Jahren ehrenamtlichen Engagements in der Führungsebene nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden für den Sportbereich kandidierte. Da bis zur Versammlung noch kein Nachfolger gefunden werden konnte, blieb die Position vorerst vakant. Einstimmig wiedergewählt wurden hingegen Günter Krähling als 1. Vorsitzender, Günter Hahn als Vorsitzender für Öffentlichkeitsarbeit und Peter Knoll als Vorsitzender für Verwaltung und Finanzen. Auch Horst Fees und Jürgen Ruof als Wirtschaftsführer sowie Albrecht Geckeler und Walter Sieger als Kassenprüfer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Gebhard Binder, Tobias Enchelmaier und Steffen Merkle werden den TSV-Hauptausschuss in den kommenden beiden Jahren als Beisitzer verstärken. Wolfgang Schneider trat hingegen nicht mehr für diese Position an und wurde nach einem ganzen Jahrzehnt als Beisitzer gebührend verabschiedet.

Geschrieben von Jan Bodmer am 24.03.14 12:00

Voriger Artikel - Nächster Artikel

Geschäftsstelle

TSV-Geschäftsstelle
Schwarzwaldstr. 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142/43561
Fax 07142/913228
info@tsvbietigheim.de

Öffnungszeiten:
Di + Do  09:00 bis 12:00 Uhr
Mi + Do 15.00 bis 18.30 Uhr

SportQuadrat

SportQuadrat
Das Sportvereinszentrum des TSV 1848 Bietigheim e.V.
Schwarzwaldstr. 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142/7899560
sportquadrat@
tsvbietigheim.de


Öffnungszeiten:
Mo + Mi 08.00 bis 22.30 Uhr
Di  + Do 07.00 bis 22.30 Uhr
Fr  08.00 bis 22.00 Uhr
Sa 10.00 bis 19.00 Uhr
So 09.00 bis 18.00 Uhr

Termine


Alle Sportstätten in

Bietigheim-Bissingen

sind bis einschließlich

Samstag, 22. Mai 2021

geschlossen.

 

Es findet in dieser Zeit kein Trainings- und Spielbetrieb statt!


Abgesagt:

26.03.2021, 19.30 Uhr

Mitgliederversammlung

TSV-Vereinsheim 

Der neue Termin wird

rechtzeitig bekannt

gegeben.


Abgesagt:

27.03.2021, 11.00 Uhr

Ehrungsmatinee

TSV-Vereinsheim 

Der neue Termin wird

rechtzeitig bekannt

gegeben.