Home
Solidarität
Unser TSV
Waldfest 2019
Newsletter

Tragen Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten alle TSV-News.
Social Media
Aktueller Kursplan
Freiwilliges Soziales Jahr
Mitglieder verabschieden neue Satzung einstimmig

Vor fast genau zwei Jahrzehnten hat der TSV 1848 Bietigheim e.V. seine bis zuletzt gültige Satzung verabschiedet. Lange ist es also her, insbesondere wenn man bedenkt, welche tiefgreifenden Entwicklungen es für Sportvereine in diesem Zeitraum gab - egal ob in rechtlicher oder gesellschaftlicher Hinsicht. Auch deshalb hat der Vorstand des TSV vor zwei Jahren ein fünfköpfiges Gremium gebildet, das sich seitdem mit der Erstellung einer komplett neuen Vereinssatzung beschäftigt hat.

 

Am vergangenen Freitagabend wurde diese neue Satzung bei der alljährlichen Mitgliederversammlung des größten Sportvereins der Stadt einstimmig verabschiedet. „Ein großer Vertrauensbeweis unserer Mitglieder sowie Beleg für die gute Vorarbeit unseres Satzungsteams“, urteilte Günter Krähling, alter und neuer 1. Vorsizender des TSV. Unter anderem enthält die neue Satzung einen eigenen Paragrafen zum Thema Datenschutz und auch die Frist zur Beendigung der Mitgliedschaft wurde angepasst.

 

Weiterhin waren sich Satzungsgremium und Mitgliederversammlung einig, dass eine Verkleinerung des bisher neunköpfigen Vorstands von Vorteil ist, weil dadurch eine effektivere Entscheidungsfindung und somit ein schnelleres Mahlen der vergleichsweise langsamen Vereinmühlen gewährleistet werde. Der TSV-Vorstand wird deshalb zukünftig nur noch aus vier Mitgliedern bestehen. Neben dem 1. Vorsitzenden Günter Krähling sind dies der Vorsitzende für den Sportbereich Bernd Pfitzenmaier, der Vorsitzende für Öffentlichkeitsarbeit Günter Hahn und der Vorsitzende für Verwaltung und Finanzen Peter Knoll. Alle vier Amtsträger wurden einstimmig gewählt, nachdem der bisherige Vorstand zuvor ebenfalls ohne Enthaltung und Gegenstimme en bloc entlastet worden war.

 

In diesem Zuge wurden auch die scheidenden Vorstandsmitglieder Ursula Lipka, Heidrun Krähling, Stefan Müller, Hubert Funk und Sandra Knopf gebührend verabschiedet, ebenso wie vier langjährige Mitglieder des Ältestenrats, namentlich Hubert Funk, Ilse Link, Dieter Merkle und Walter Noack. Mit den drei Männern verabschiedet sich eine Funktionärsgeneration aus dem Ehrenamt, die über Jahrzehnte hinweg den TSV mitgeprägt hat. So war Dieter Merkle unter anderem 15 Jahre 2. Vorsitzender des Vereins, Walter Noack 23 Jahre Jugendleiter und Hubert Funk kann auf 50 Jahre Funktionärstätigkeit zurückblicken, darunter 18 Jahre als Hauptkassier.

 

Während der neue Ältestenrat erst bei der nächsten Hauptausschusssitzung des Vereins gewählt wird, durfte die Mitgliederversammlung neben dem Vorstand auch zwei Wirtschaftsführer und drei Beisitzer für den Hauptausschuss sowie die beiden TSV-Kassenprüfer bestimmen. Hierbei wurden Jürgen Lindermayr und Jürgen Ruof als Wirtschaftsführer und die beiden Kassenprüfer Albrecht Geckeler und Walter Sieger in ihren Ämtern bestätigt. In der Beisitzerwahl konnten Steffen Merkle, Edgar Springer und Wolfgang Schneider die Mehrzahl der Stimmen auf sich vereinen.

 

Doch nicht nur personell ist der TSV damit hervorragend aufgestellt. In seinem Jahresbericht hob Günter Krähling die überaus positive Mitgliederentwicklung des Vereins hervor. So seien auch im Jahr 2011 mehr Eintritte als Austritte zu verzeichnen gewesen, wobei sich insbesondere der Kinder- und Jugendbereich nach wie vor bester Beliebtheit erfreue. Mit Blick auf eine Statistik des Stadtverbandes für Sport, betonte Krähling, dass zum Beispiel „knapp 25 Prozent aller sieben- bis zehnjährigen Einwohner der Stadt Mitglied im TSV sind“.

 

Weiterhin wies der 1. Vorsitzende in seiner Rede auf die beiden größten Herausforderungen des Sportvereins in der Zukunft hin. Zum einen sei klar, dass oben genannte Entwicklung zusätzlichen Hallenraum erfordere. Zum anderen müsse der TSV, der inzwischen weit über 3500 Mitglieder hat, das Thema Ganztagesschule im Blick behalten und sich frühzeitig auf die damit verbundenen Veränderungen des Vereinsleben einstellen. Die wirtschaftlichen Voraussetzungen dafür hat der TSV jedenfalls, wie Hauptkassier Peter Knoll erläuterte. Unterstützt wurde sein positiver Bericht durch die Kassenprüfer, die sowohl der Hauptvereinskasse sowie den elf Abteilungskassen einwandfreie Führung bescheinigten.

 

Zu Beginn der zweistündigen Versammlung waren wie gewohnt die TSV-Ehrennadeln verliehen worden. In diesem Jahr wurden insgesamt 89 Jugendliche und Erwachsene für langjährige Mitgliedschaft oder besondere sportliche Erfolge ausgezeichnet. Bereits seit sechzig Jahren dabei sind Klaus Schöllkopf sowie die beiden Ehrenmitglieder Hubert Funk und Hans Noller, Ehrenvorsitzender des TSV. Sie erhielten die Treuenadel in Gold und Schöllkopf wurde ebenfalls zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Für herausragende sportliche Leistungen im Jahr 2011 wurden zahlreiche Athletinnen und Athleten mit Verdienstnadeln in Bronze, Silber oder Gold belohnt. Über letztere konnten sich mit Elke Brenner, Erika Brunner und Felix Franz drei Mitglieder der Leichtathletik-Abteilung sowie das Indiaca-Mixed-Team 55+ freuen, das erneut Deutscher Meister wurde. Die silberne Verdienstnadel gab es für neun Sportlerinnen und Sportler, Nadeln in Bronze wurden insgesamt 13 Mal verliehen.

 

 

Alle Ehrungen im Überblick:

 

Treuenadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft: Volker Binder, Harald Eigel, Elfriede Fauth, Eberhard Horlacher, Hans-Joachim Jugert, Marianne Kaiser, Hans-Jürgen Kofink, Anna Kutassy, Dietlinde Lux, Dieter Merkle, Hildegard Müller, Uwe Quast, Sivlia Salzer, Rita Sandner, Jürgen Schrodt, Christl Stöckle, Inge Weisser, Birgit Weller, Monika Wilhelm, Manfred Wittwer.

 

Treuenadel in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft: Sigrid Amann, Silvia Bohnenberger, Inge Bühler, Jörg Bühler, Jasmine Csermak, Anni Ebinger, Anton Ferenz, Brigitte Grünenwald, Ida Hinger, Helmut Janke, Margarete Keller, Waltraut Munk, Wolfram Pfisterer, Roswitha Reinhardt, Jürgen Ruof, Ursula Sauerbrey, Gerhard Schmidtchen, Kurt Schumacher, Thomas Trautwein, Renate Vogt, Gabriele Weber, Erika Wezel.

 

Treuenadel in Gold für 50-jährige Mitgliedschaft: Margret Barth, Gebhard Binder, Edda Dautel, Renate Gänsbauer, Hilde Rentschler, Udo Weber.

 

Treuenadel in Gold für 60-jährige Mitgliedschaft: Ehrenmitglied Hubert Funk, Ehrenmitglied Hans Noller.

 

Treuenadel in Gold und Ehrenmitgliedschaft für 60-jährige Mitgliedschaft: Klaus Schöllkopf.

 

Verdienstnadel in Bronze: Meryem Barman, Sally Cammalleri, Sina Claus, Patricia Gehring, Nicole Glöckler, Theresa Illgner (Urkunde), Yasmin Krause (Urkunde), Alexandra Lump, Stephanie Lump, Katrin Mahler, Josephin Rehmann, Verena Weik, Signe Weil (Urkunde), Jan Bodmer, Nikol Gale (alle Basketball); Mirijam Besel (Leichtathletik).

 

Verdienstnadel in Silber: Mario Blum, Gina Daubenfeld, Kerstin Fackelmann, Kai Gellert, Julian Lamatsch, Zelalem Martel, Sandra Sagert, Jan Schaßberger, Rebecca Zimmermann (alle Leichtathletik).

 

Verdienstnadel in Gold: Jasmine Csermak, Martin Csermak, Anna Fischer, Günter Gottwald, Helmut Janke, Günter Krähling, Stefan Müller, Klaus Neff, Wolfgang Schmidt (verstorben), Brigitte Schmidtchen (alle Indiaca); Elke Brenner, Erika Brunner, Felix Franz (alle Leichtathletik).

 

 

MV_2012-1

 

Zahlreiche TSV-Mitglieder wurden von Bernd Pfitzenmaier und Günter Krähling (hintere Reihe, 1. und 2. von links) für ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet.

 

 

MV_2012-2

 

Von Günter Krähling (links) und Bernd Pfitzenmaier (rechts) gebührend verabschiedet: die ehemaligen Mitglieder des Ältestenrats und des Vorstands Dieter Merkle, Ilse Link, Hubert Funk, Sandra Knopf, Stefan Müller, Ursula Lipka und Heidrun Krähling (von links nach rechts).

 

 

MV_2012-3

 

Der neue vierköpfige TSV-Vorstand: Günter Hahn, Bernd Pfitzenmaier, Günter Krähling und Peter Knoll (von links nach rechts).

Geschrieben von Jan Bodmer am 31.03.12 11:00

Voriger Artikel - Nächster Artikel

Geschäftsstelle

TSV-Geschäftsstelle
Schwarzwaldstr. 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142/43561
Fax 07142/913228
info@tsvbietigheim.de

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag
09:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag
15.00 bis 18.30 Uhr

SportQuadrat

SportQuadrat
Das Sportvereinszentrum des TSV 1848 Bietigheim e.V.
Schwarzwaldstr. 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142/7899560
sportquadrat@
tsvbietigheim.de


Öffnungszeiten:
Mo + Mi 08.00 bis 22.30 Uhr
Di + Do 07.00 bis 22.30 Uhr
Fr   08.00 bis 22.00 Uhr
Sa  10.00 bis 19.00 Uhr
So  09.00 bis 18.00 Uhr

Termine


Alle Sportstätten in

Bietigheim-Bissingen

sind bis einschließlich

Sonntag, 10. Januar 2021

geschlossen.

 

Es findet in dieser Zeit kein Trainings- und Spielbetrieb statt!